Monthly Archives: September 2018

„VOLKS-FEST“ ZUR VOLKSPARTEI

Der niedersächsische AfD-Bundestagsabgeordnete Dietmar Friedhoff ist eher ein Mann der leisen und reflektierten Töne. Doch auf offener Bühne macht er stets mit einem rhetorisch-unterhaltsamen Feuerwerk auf sich aufmerksam. Als umjubelter Volks(fest)-Tribun der neuen bürgerlichen Volkspartei AfD – die auch in Niedersachen immer stärker wird. Friedhoff mahnt zur Einheit der AfD und zelebriert genüsslich die neuesten Umfrage-Ergebnisse aus Sachsen, laut denen die erst vor fünf Jahren gegründete AfD jetzt die stärkste Partei ist.

Friedhoff: „Schluss mit Merkeldämmerung und Seehofreiter!

In Isernhagen bei Hannover lud die AfD-Landesspitze Niedersachsen zum „politischen Oktoberfest“ ein. Denn die AfD wird im „Oktober fest“ den Altparteien in Bayern und Hessen bei den Landtagswahlen einheizen!

Als einer der „Pegasus“-Initiatoren verlangt Friedhoff: „Wir müssen sichtbarer, spürbarer und hörbarer für unsere Mitglieder, Wähler und politischen Gegner werden. In Deutschland ist es bereits fünf nach 12. Und deswegen braucht es klare Kante.“

Weiterlesen: http://www.pi-news.net/2018/09/dietmar-friedhoff-triumphiert-beim-politischen-oktoberfest-in-hannover/

2018-09-15T18:19:37+00:00September 15th, 2018|

Das Politische Oktoberfest

Thomas Schlick: Gestern veranstaltete die Initiativgruppe Pegasus unter Schirmherrschaft des KV Diepholz das erste Politische Oktoberfest in Niedersachsen. Über 300 Patrioten versammelten sich, um gemeinsam den Reden von Jürgen Klingler,Lucas Vogt, Stefan Henze, Waldemar Herdt, Stephan Bothe, Dietmar Friedhoff, Ralf Özkara, Frank Pasemann und Marie-Therese Kaiser zu lauschen. Bei Bayerischem Buffet, gutem Bier und zünftiger Blasmusik der fidelen Thüringer wurde der Abend zu einem vollen Erfolg!

2018-09-09T18:35:13+00:00September 8th, 2018|

Das Oktoberfest – Jetzt erst recht!

Liebe Mitglieder der AfD,

ich habe bereits für einige Dinge mein Unverständnis geäußert vor einigen Tagen. Mittlerweile teile ich aber auch die Sorge vieler Parteimitglieder, dass wir uns langsam aber sicher von unseren Zielen verabschieden, für die unsere (damals so genannte) Graswurzelbewegung einst angetreten ist.

Wir wollten uns in Sachen Parteienfinanzierung von den anderen Parteien unterscheiden. Die Stiftung wurde beim letzten BPT beschlossen- von Delegierten.
Das kleine Mitglied sollte der Souverän der Partei sein.
Und:
Politik sollte von unten, also der Basis nach oben gemacht werden.

Wie kann es dann sein, dass auf einem politischen Oktoberfest im September einem Redner Björn Höcke vom Landesvorstand der Mund verboten wurde?
Björn Höcke ist seit frühen Tagen Mitglied dieser Partei. Björn Höcke streitet seitdem für sein Land, seine Werte, seine Kinder… kurz zusammengefasst, für das, was man Heimat nennt. Er mag dabei Fehler gemacht haben. Wenn hier aber innerhalb der Partei mit Blick zurück auf Weckruf, die blaue Wende und nun aktuell der alternative Mitte Vokabeln fallen gegen unseren AfD-Kollegen aus Erfurt oder auch dem Umfeld um Pegasus, die an das niederträchtige Vokabular der Antifa und der Land-und-Leute-verkaufenden Journaille erinnern ist VORSICHT geboten. Verabschieden wir uns nun von den damaligen Werten aus der AfD-Ursprungszeit? Politik von oben nach unten ist Altpartei!
Mit mir nicht.  Jetzt erst recht!
Dirk Brandes

Das Oktoberfest findet nun mit einem anderen Landesvorsitzenden und mit einem Bundesvorstandsmitglied statt.

2018-09-03T09:38:59+00:00September 2nd, 2018|

AfD Nienburg – Schaumburg

Postfach 13
31749 Auetal
Telefon: 05753226363

E-Mail: info@afd-nienburg-schaumburg.de

 

 

Bankverbindung

Bankverbindung bei Sparkasse Nienburg
Konto: 36189637 / BLZ: 25650106

BIC: NOLADE21NIB
IBAN: DE14256501060036189637

Facebook